Schon auf stolze 50 Jahre blickt der Freiburger Round Table zurück. Ausreichend Anlass für eine Gala mit rund 130 auch internationalen Gästen im Freiburger Friedrichsbau, zu der auch Baubürgermeister Martin Haag eilte. Der lobte im Beisein besonders die Freiburger Projekte „Trixi-Spiegel“ und das „Freiburger Entenrennen auf der Dreisam“. Der Freiburger Round Table, der RT 25, engagiert sich seit 1963 für soziale und karikative Einrichtungen.

 

Gruppenbild mit Clown: Macke, Gründungsmitglied Friedemann Schön, Präsident Gregor von Lieven und Baubürgermeister Martin Haag. Bild: RT 25

Gruppenbild mit Clown: Macke, Gründungsmitglied Friedemann Schön, Präsident Gregor von Lieven und Baubürgermeister Martin Haag. Bild: RT 25

 

 

Darüber wusste Grundungsmitglied Friedrich Schön trefflich zu referieren. Heute sind 19 junge und nicht mehr ganz so junge Männer im Service-Club aktiv. Allein das beliebte jährliche Benefizkonzert mit dem renommierten Pianisten Martin Dombrowski – das auch vom Freiburger Stadtmagazin chilli unterstützt wird – hat in den vergangenen zehn Jahren rund 200.000 Euro für verschiedene wohltätige Zwecke eingespielt. Durch das seit zwei Jahren auf der Dreisam stattfindende Entenrennen – das nächste ist am 12. Mai – wurden bereits 27.500 Euro an die Klinikclowns am Uniklinikum Freiburg überreicht. Aktuell engagiert sich der Round Table ür das Kinderhaus St. Raphael in Littenweiler. Alle Spenden werden jeweils vollständig in die Projekten investiert. So trägt der RT 25 ein großes Scherflein zu einem besseren Freiburg bei.