Auch das fünfte Benefiz-Tischtennisturnier im Freiburger Strandbad war ein voller Erfolg: Mehr als 60 Tischtennisspieler, außergewöhnliche Künstlereinlagen, wunderbare Spendenaktionen und eine sommerlich, fröhliche Stimmung durften Teilnehmer und Besucher am vergangen Sonntag erleben. So war auch Schirmherr Adolf Seger vollauf zufrieden.

 

Bei optimalen Wetterverhältnissen hatte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer mit Adolf Seger im Doppel gegen Alt-Rektor  Wolfgang Jäger und Stadtrat Ibrahim Sarialtin das Turnier eröffnet – und gewonnen. Die 60 Mitmacher sammelten mit ihrem Startgeld und spontanen Spenden über 600 Euro. Die Freiburger Stadtbau GmbH spendete zusätzlich 300 Euro, die Firma Franz Mailing und die Physiotherapie Praxis von Walter Schienle unterstützen den Förderverein krebskranker Kinder mit jeweils 200 Euro. Hartmut Kirner, Familienvater aus Kappel-Grafenhausen, kam persönlich ins Strandbad, um seine Spende von 1.300 Euro für den Förderverein für krebskranke Kinder Freiburg zu überreichen.

 

Gemeinsam am Ball: Oliver Heintz, Adolf Seger, Bärbel Schäfer und Wolfgang Jäger. Foto: FSB

Gemeinsam am Ball: Oliver Heintz, Adolf Seger, Bärbel Schäfer und Wolfgang Jäger. Foto: FSB

 

Hartmut Kirner und seine Frau haben einen ganz persönlichen Bezug zum Verein – aufgrund eines familiären Schicksalsschlages sammelte er durch den Verkauf von eigens angefertigten Steinskulpturen diese großzügige Spendensumme. Der Förderverein hatte ihn und seine Frau während der schweren Zeit emotional gestärkt. Mit dieser Spende möchte er ein Zeichen setzen und sich im Namen vieler Familien für das Engagement des Fördervereins bedanken.

 

Zu den prominenten Teilnehmern gesellten sich drei Spielerinnen der Eisvögel, Christina Zehnder, Ilka Hoffmann und Léa Quedraogo, sowie die Stadträtinnen Claudia Handke und Adelheid Hepp. Auch der Leiter des Amtes für Öffentliche Ordnung, Walter Rubsamen, zeigte sein Können an der Tischtennisplatte.  „Das Tischtennisturnier ist auch im fünften Jahr ein voller Erfolg. Durch den Auftritt abwechslungsreicher Künstler bot dieses Turnier nicht nur für die aktiven Spieler ein ausgelassenes, sommerliches Spektakel in Freiburgs größtem Freibad“, sagte Oliver Heintz, der Geschäftsleiter der Regio Bäder.

Die strahlenden Gewinner. Foto: FSB

Die strahlenden Gewinner. Foto: FSB

 

 

Willi Heidkämper und Johann Stobbe gingen als Sieger aus dem Turnier. Harald Stiegler und Markus Weitbrecht belegten den zweiten Platz und Reinhold Bader und Titus Arnitz erspielten sich im Doppel den dritten Platz.  Claudia Sütterlin, Moderatorin des Turniers, nutzte die Gelegenheit Ihren neuen Song: `S’isch summer bi uns im Süde` live vorzutragen. Jeweils ein Euro des Verkaufes des neuen Sommersongs der Regio Bäder geht an den Förderverein für krebskranke Kinder Freiburg.

 

Insgesamt ist es Adolf Seger und der Regio Bäder GmbH in diesem Jahr gelungen eine Spendensumme von insgesamt 2.618,60 Euro zu sammeln und Claus Geppert, dem Geschäftsstellenleiter des Fördervereins, zu überreichen. „Wir sind stolz, den Kindern auch in diesem Jahr mit unserer Spende etwas Gutes zu tun und den Förderverein in seiner Arbeit zu unterstützen“, freute sich Seger.