Heute morgen gegen3.30 Uhr betrat ein 20-jähriger Mann stark alkoholisiert das Krankenhaus an der Lorettostraße.Ein diensthabender Arzt versuchte den betrunkenen und sichtlich aggressiven Eindringling aus dem Krankenhaus zu verweisen -er wurde nach einem kurzen Wortgefecht beschimpft, beleidigt und schließlich mit Fäusten niedergeschlagen und dabei nicht unerheblich verletzt. Der verständigten Polizei gelang es,  den flüchtigen Randalierer noch in der Nähe des Krankenhauses festzunehmen. Er soll bei der Flucht auch einen Wagen beschädigt haben. Der polizeilich bekannte junge Mann widersetzte sich beharrlich den polizeilichen Maßnahmen und beschimpfte fortgesetzt die Beamten mit Worte aus dem Bereich der Pornographie. So meldet es die Polizei. Bei dem 20-Jährigen wurde ein Alkoholwert von weit über einem Promille festgestellt. Dem mutmaßlichen Randalierer droht nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.