Für ihr Debutalbum „Navigation“ haben sich  Brothers of Santa Claus die Zeit genommen, die ein ordentlicher Erstling braucht.Am 17. Dezember spielen die Freiburger live im Jazzhaus. Wir verlosen 2 Karten. Einfach eine Mail mit dem Stichwort Santa Claus an redaktion@chilli-freiburg.de

 

Waren die fünf Musiker anfangs noch  unplugged und mit Sofa auf der Straße unterwegs, so gesellen sich zum Akustik-Pop von einst nun auch elektronische Klänge.Dennoch ist gerade die minimalistische Gradlinigkeit in ihrem Songwriting das einzigartige Markenzeichen der Band. Ein einfaches Gitarrenlick wird mit einem ebenso schlicht gehaltenen Groove bereichert und mit einer melancholischen und ausdrucksstarken Stimme verfeinert.

 

Brothers-of-Santa-Claus-2-by-Maximilian-R.-Schneider-gross-500

 

Kurzum: Brothers of Santa Claus nehmen das Genre „Indie“ beim Namen – ihr Album ist rund, und in gewissem Sinne abweichend mit Plan, also vorsätzlich nicht Mainstream. Die Musiker verknüpfen diese unterschiedlichen musikalischen Ausdrucksweisen so geschickt, dass das Hörerlebnis zum spannenden Genuss wird.

 

Ihre Musik besitzt eine Selbstständigkeit, die sich nie anbiedert, und sie setzt sich dank intensiver Atmosphäre und Melodien in den Köpfen der Zuhörer fest. Eine Kritik über das Album findet ihr hier: www.chilli-freiburg.de/02-freiburg/cd-rezi-navigation-von-brothers-of-santa-claus

 

Fotos: Maximilian R. Schneider