Rücktritt in Doping-Kommission

 

Die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin kritisiert ihr Mitglied Andreas Singler, der ohne Zustimmung erste Ergebnisse zur Doping-Vergangenheit der Uni veröffentlicht hat. Singler hatte verkündet, dass sich Anabolika-Doping „in systematischer Weise“ für den Profifußball nachweisen lasse. Die Kommissionsvorsitzende Letizia Paoli will nun „die Konsequenzen aus der vorzeitigen Verlautbarung von Ergebnissen in der Öffentlichkeit beraten.“ Singler habe am 2. März mit seiner eigenmächtigen Pressemitteilung seinen Rücktritt angeboten.

 

Bessere Lehrerausbildung

 

Eine Zusammenarbeit von Uni und Pädagogischer Hochschule will das Lehramtsstudium verbessern. In einem eigenen Zentrum sollen ab Herbst gemeinsame Projekte gebündelt werden. Die erste Runde eines bundesweiten Wettbewerbs dazu hat Freiburg für sich entschieden. Ob das Bundesbildungsministerium auch die nötigen Mittel genehmigt, soll sich im Sommer entscheiden. Ziel der Hochschulen ist etwa, Theorie- und Praxisphasen besser zu verzahnen, das Studium um aktuelle Themen wie Inklusion zu ergänzen oder auch ein Mentoringprogramm einzurichten.

 

Ein Herz(katheter) für Kinder

 

Das Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad Krozingen vergibt den mit 3000 Euro dotierten UHZ-Nachwuchspreis an Jochen Grohmann, Oberarzt in der Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie am Herzzentrum. Grohmann habe daran mitgewirkt, dass sich die Klinik in den vergangenen Jahren rasant entwickelt hat. So werden heute fast dreimal so viele Katheter bei angeborenen Herzfehlern gelegt wie noch vor acht Jahren. Insgesamt haben 2014 fast 300 Kinder einen Herzkatheter bekommen.

 

Text: tbr