Medizinisches Kabarett

Die Liebe lässt sich von der Medizin nicht nachweisen? Nun, das mag sein – mit medizinischem Fachwissen und einer ordentlichen Portion Humor kann man aber zumindest versuchen, dem angeblich größten aller Gefühle auf den Grund zu gehen.

 

Dr. Eckart von Hirschhausen geht der Frage nach, ob es die große Liebe überhaupt gibt, warum wir uns so oft in die Falschen verlieben und was Liebeskummer mit einem Drogenentzug gemeinsam hat – und das ganz ohne OP-Besteck und Mundschutz. Mit seinem medizinischen Kabarett zeigt Hirschhausen, dass es auch bei aller Liebe etwas zu lachen gibt. „Liebesbeweise“ ist ein Aufklärungsabend für Abgeklärte, für Romantiker und alle, die dachten, sie wüssten schon, was Liebe ist. Der studierte Mediziner und Wissenschaftsjournalist ist seit über 15 Jahren auf den großen Bühnen Deutschlands präsent.

Rothausarena, Freiburg
Do., 22.11., 20 Uhr
www.s-promotion.de


Foto: S-Promotion Event GmbH