Karriere oder Herd?

Work-life-balance, Burnout – Franz Xaver Kroetz hat diese Begriffe vor über dreißig Jahren, als er „Nicht Fisch nicht Fleisch“ schrieb, sicherlich nicht gekannt. Dennoch sind nur die Begriffe neu, die Probleme gab es damals schon. Die beiden Paare Emmi und Edgar, Helga und Hermann sind auf der Suche nach dem „guten Leben“. Die Männer kämpfen mit einer Umstrukturierung und Modernisierung in ihrer Firma, die Frauen sind zwischen Karriere und Herd hin und her gerissen.

Nicht_Fisch

 

Kroetz zeigt diese Probleme auf grausam lustige Weise auf und schickt die beiden Paare in einen psycho-mathematischen Feldversuch. Johanna Wehner lässt das Stück im Theater Freiburg auf, unter und neben einem in der Luft hängenden Dach spielen – so dass die Figuren entweder ihren Standpunkt verlagern müssen, um alles auszubalancieren, oder bangen müssen, dass ihnen die Decke auf den Kopf fällt. Das geht nicht immer gut, und so wird das Dach nach und nach löchriger …

Theater, Freiburg
31.3., 5.4. und 16.4., je 20 Uhr
www.theater.freiburg.de
Karten-Infos: 0761/496-8888


Foto: Maurice Korbel