Eine Drehung, ein Schuss ins lange Eck mit dem vermeintlich schwachen Fuß und es steht nach 15 Minuten 1:0 für den Sportclub Freiburg gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth. Daniel Caligiuri war der Mann des Spiels beim sechsten Dreierpack der Saison. Aber es gab noch einen zweiten: Nach einem Missverständnis an der Strafraumkante ließ SC-Keeper Oliver Baumann den Ball nach vorne prallen. Gästeakteur Nöthe hat acht Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit nur noch das leere Tor vor sich. Das leere Tor? Nein, denn Pavel Krmas spitzelt das Leder in letzter Sekunde an den Pfosten (82.) und retten dem SC damit den Sieg. Für chilli-freiburg.de war unser Fotograf Neithard Schleier am Spielfeldrand. Mehr über den Sportclub lesen Sie in unserer Dezemberausgabe.