Ein Mord soll mitten in Freiburg geschehen, an einem belebten, malerischen Ort. Aber wo? Um bei solchen Fragen weiterzuhelfen, gibt es seit elf Jahren das „Location Office“. Es ist eine von sechs Anlaufstellen in ganz Baden-Württemberg, an die sich Filmschaffende mit ihren Wünschen wenden können – und zwar kostenlos. „Wir sehen das als Wirtschaftsförderungsmaßnahme“, erklärt Kristina Müller, die das Freiburger „Office“ leitet.

Mord
Der Service bietet nicht nur Auskunft über mögliche Drehorte. So vermittelt das Location Office auch Drehgenehmigungen. „Das ist gar nicht immer leicht“, sagt Müller. Oft wüssten die Antragsteller nicht, wer für solche Anfragen zuständig sei: Landratsamt, Regierungspräsidium oder doch das Rathaus? „Manche Anfragen muss ich auch ablehnen“, sagt Müller. Zum Beispiel, als ein Filmteam mit einem Hubschrauber mitten am Tag auf dem Münsterplatz landen wollte.

Besonders beliebte Drehorte sind die historische Altstadt, der Marktplatz und „Postkarten-Motive“ mit Schlossberg- oder Lorettoberg-Blick. Aber auch das wird wohl irgendwann langweilig, weshalb das Location Office eine komplette Motiv-Datenbank ins Internet gestellt hat. Da darf sich übrigens auch Otto-Normal-Freiburger eintragen – für den Fall, dass man gerne mal ein Filmteam im eigenen Wohnzimmer hätte.

Weitere Infos:
location office region freiburg
Kristina Müller, Rathausgasse 33
79098 Freiburg, www.locoff.de

Text: Steve Przybilla / Foto: Pixelio