Ein Jubiläum gibt immer Anlass, einen Blick zurückzuwerfen. Im Falle des regionalen Baustoff-Fachhändlers und Experten für Modernisierung und Neubau Götz+Moriz, den es nun 75 Jahre gibt, kann der Blick zurück durchaus mit großen Augen geworfen werden.

 

Gestartet als Zwei-Mann-Firma von den Kaufmännern Wilhelm Götz und Leopold Moriz, ist inzwischen ein Unternehmen mit 320 Mitarbeitern daraus geworden. Von der Schwarzwaldstraße über den Bahnhof Wiehre ging es zum jetzigen Hauptsitz an der Basler Landstraße. Zusätzlich gibt es zwischen Bad Säckingen und Riegel noch sieben Dependancen. Allesamt sind diese Niederlassungen Anlaufstellen, wenn es um Sanierung, Modernisierung oder Neubauten geht. Fachwissen, Erfahrung und Zuverlässigkeit sind eng mit dem Unternehmen, seiner Historie und seinem Aufstieg verknüpft. Sowohl Gewerbetreibende als auch Privatpersonen werden von Götz+Moriz bestens informiert und in ihren Vorhaben betreut.

 

Der Spezialist für Hausbau, Sanierung und Modernisierung legt in seinem Jubiläumsjahr das Augemerk auf die soziale Verantwortung, die solch ein Unternehmen trägt. „Darüber sind wir uns bewusst und haben deshalb verschiedene Aktionen gestartet“, erklärt Marketingleiter Andre Engler. So sind bereits im Frühjahr Familien und soziale Einrichtungen aus der Region mit Baumaterial im Wert von mehr als 100.000 Euro für Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten unterstützt worden. Aus den rund 800 Einsendungen, die sich für diese Aktion beworben hatten, wählte ein internes Gremium die Gewinner aus. „Aus geplanten drei Familien, die mit 7500 Euro unterstützt werden, sind am Ende vier geworden“, sagt Engler. So werden nun mit Baustoffen von Götz+Moriz eine Fassadenrenovierung in Ebringen, ein Wohnungsausbau in Müllheim, ein barrierefreies Badezimmer in Reute und eine Dachisolierung und Fenstererneuerung in Weil entstehen.

Fröhliches Gruppenbild: Die Geschäftsleitung mit Familien, die mit Baumaterial versorgt werden.

 

Zudem gingen jeweils 25.000 Euro an drei soziale Einrichtungen: den Kindergarten Arche Noah in Titisee-Neustadt, das Korczak-Haus Freiburg für Behinderte sowie an die juve Caritas Jugendhilfe Hochrhein. Götz+Moriz möchte so die Bemühungen der Einrichtungen unterstützen und den Nutzen für die Bedürftigen stärken. Das war noch nicht alles: In diesem Herbst wird das Unternehmen an jedem seiner Standorte mit der Aktion „Götz+Moriz hilft“ an einem Samstag gemeinsam mit dem Netzwerk „Qualifizierter Modernisierungsbetrieb“ nochmals sozialen Einrichtungen, Kindergärten oder Schulen mit Arbeitskraft und Material zur Seite stehen. Mitarbeiter werden unter Anleitung eines Handwerkers der qualifizierten Modernisierungsbetriebe eine notwendige Sanierung durchführen und das benötigte Baumaterial für diesen Tag gleich mitbringen. „Diese Aktionen“, so Engler, „sind uns in unserem Jubiläumsjahr besonders wichtig.“

Text: Daniel Weber / Fotos: Götz+Moriz

Info: www.goetzmoriz.com