In der ersten Runde des deutschen Handballpokalwettbewerbs verlor gestern Abend der Drittligist SG Köndringen-Teningen gegen den zwölffachen Deutschen Meister VfL Gummersbach deutlich mit 25:35 (12:21). In der mit 650 Zuschauern gut gefüllten Teninger Jahnhalle führte der Außenseiter um Coach Ole Andersen zwar nach wenigen Minuten mit 5:3, musste aber hernach die Überlegenheit der Oberbergischen anerkennen, bei denen vor allem Linksaußen Raul Santos atemberaubende Zweikämpfe aufs Parkett legte und mit sechs Treffern bester Werfer der Gäste war. Doch auch die Einheimischen verkauften sich gut, 25 Tore gegen einen Bundesligisten sind keine Selbstverständlichkeit. Merkwürdig: Anders als gewohnt gab sich das Publikum beim Handball-Highlight erstaunlich zurückhaltend. chilli-Fotograf Neithard Schleier war an der Seitenlinie – und entdeckte dabei auch die ehemaligen deutschen Nationaltrainer Armin Emrich (Frauen) und Martin Heuberger.