Im stickigen Auto stundenlang überfüllte Autobahnen entlang tuckern oder sich die Nacht auf dem Flughafen um die Ohren schlagen, ist eine Möglichkeit den Urlaub zu beginnen. Eine andere ist, die tolle Region zu erkunden, die direkt vor der Haustüre des Freiburgers liegt. Tolle Tipps für Urlaub, Kurztrips oder Tagestouren in Baden und im Schwarzwald haben diese drei Ratgeber parat:

 

Heimatwissen

 

Auf den ersten Blick scheint Eva Klinglers Baden-Führer nicht viel Neues parat zu haben: Feldberg, Titisee-Neustadt, Insel Mainau, Wutachschlucht – nichts, was der Badner nicht schon kennt. Doch wer weiß schon, wo eines der größten Bienenkundemuseen zu finden ist, welche Stadt im Hollywood-Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ zu sehen war oder auf welchem Friedhof Goethes Schwester Cornelia Schlosser liegt?

 

Wer diese Fragen tatsächlich aus dem Effeff mit Münstertal, Gengenbach und Emmendingen beantwortet, der sollte seinen eigenen Heimatführer schreiben – für alle anderen gibt hier Spannendes aus 101 Orten zu entdecken.

 

Klinglers Kleinode reichen von der Bodenseeregion über den Schwarzwald bis nach Mannheim und Heidelberg. Einen kompletten Reiseführer darf man jedoch nicht erwarten – es sind weder Wanderrouten noch Tourenvorschläge zu finden.

 

Stattdessen gibt es zahlreiche Anregungen, wo der nächste Wochenendausflug hingehen könnte: Wie wäre es mit einer Fahrt zur neun Meter großen Hure von Konstanz, der Imperia-Statue, einem Besuch der „heilen“ Schwarzwaldwelt des Heimatmalers im Hans-Thoma-Museum oder einer Besichtigung der Rothaus-Brauerei, die von einem Abt gegründet wurde, um den Schwarzwäldern das Schnapstrinken abzugewöhnen?

 

Cover_Baden-in-101-Orten

 

 

Eva Klingler

Baden in 101 Orten

208 Seiten, Taschenbuch

Konrad Theiss Verlag, 2014

16,95 Euro

 

 

 

 

 

Warum in die Ferne schweifen?

 

Durch duftende Blumenwiesen wandern, nach einem anstrengenden Aufstieg den Blick ins Tal genießen und die Füße in rauschenden Gebirgsbächen baumeln lassen. Für viele sieht so der Traumurlaub aus. Doch, um den zu erleben, muss man keinen Wanderurlaub im Piemont, der Cinque Terre oder am Lago Maggiore buchen. Die Freiburger haben direkt vor der Haustüre eines der schönsten Wandergebiete: den Schwarzwald. Welche schönen Mehrtagestouren hier möglich sind, zeigt der Wanderführer von Martin Kuhnle.

 

Neun Touren, die sich in 46 Einzeletappen unterteilen lassen, führen durch den südlichen und mittleren Schwarzwald: etwa über den Kandelhöhenweg, den Zweitälersteig, den Querweg von Freiburg zum Bodensee oder den Schluchtensteig. Die Touren sind dabei nicht für reine Wanderprofis, sondern eher als leicht bis mittelschwer einzustufen. Die meisten Etappen sind auf vier bis sechs Stunden Gehzeit ausgelegt, so dass genügend Zeit für Fotostops, Picknickpausen und Einkehr in den Berghütten bleibt.

 

Die schönen Bilder und die Beschreibung am Anfang jeder Tour zeigen, welche Besonderheiten den Wanderer erwarten – seien es denkmalgeschützte Schwarzwalddörfer, wilde Schluchten, trutzige Felsformationen oder Fernsichten bis zu den Alpen oder Vogesen. Und auch die nützlichen Informationen kommen nicht zu kurz, wie die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, Höhenunterschiede, Anforderungen, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.

 

 

Cover_Schwarzwald-SuedMitte

 

 

Martin Kuhnle

Schwarzwald. 9 Mehrtagestouren. Süd/Mitte

214 Seiten, broschiert

Bergverlag Rother, 2014

14,90 Euro

 

 

 

Viel Platz für Vielfalt

 

Auf den rund 35000 Quadratkilometern zwischen Rhein und Iller, zwischen Main und Bodensee finden sich sämtliche Landschaftsformationen – bis auf Hochgebirge und Meeresküste. Behauptet Autor Andreas Braun. Und Peter Hutters Fotografien liefern den anschaulichen Beweis für die Behauptung: Hier entdeckt der Leser Fluss- und Moorlandschaften, Höhlen und Schluchten, Kalkfelsen und Lösshänge,  dichte Ur- und kultivierte Nadelwälder, Gebirge und Seen, Moränen-  und Karstgebiete, Hoch- und Tiefebenen. Und noch viel mehr an Vielfalt.

 

Baden-Württemberg wird in sieben Gebiete unterteilt: von der Hohenlohe über die Schwäbischen Alb, den Bodensee, den Schwarzwald, das Oberrheinische Tiefland zum Odenwald und Neckarland. Zu jeder Landschaft gibt es – neben umfangreichen und fundierten Informationen zur Entstehung, Geschichte und Besonderheit – Steckbriefe mit den wichtigsten Angaben und Daten und eine Übersicht über   Fahrrad- und Wanderwege sowie Naturparkzentren.

 

Das Buch lädt regelrecht ein, Erkundungstouren in die beschriebenen Natur- und Kulturlandschaften selbst zusammenzustellen. Leider kann man es nicht mitnehmen: Es ist zu unhandlich. Dafür aber sehr schön. Mehr als ein gewöhnlicher Bildband.

 

Cover_Deutschlands-wilder-Sueden

 

 

Deutschlands wilder Süden

Naturerlebnis Baden-Württemberg

von Andreas Braun und Peter Hutter

Verlag: Theiss 2014

224 Seiten, gebunden

Preis: 29,95 Euro

 

 

 

Texte: Tanja Bruckert / Erika Weisser