Bei einem 19-Jährigen aus Gundelfingen hatte die Polizei jüngst den richtigen Riecher. Nachbarn des in einem Wohnhaus Lebenden hatten die Polizei gerufen, weil aus seinem Kellerraum ein schwer zuzuordnender Duft strömte. Des Rätsels Lösung:

 

Der junge Mann hatte eine kleine Cannabis-Aufzucht betrieben und, um den Geruch zu vertuschen, den Keller in der Folge mit Raumspray eingenebelt. Allerdings ist laut Polizeimeldung der Marihuana-Geruch, der von den neuen Pflänzechen ausging, so eindringlich gewesen, dass der Täter sich den Verschleierungsversuch wohl auch hätte sparen können.

 

Die Pflanzen wurden sichergestellt und gegen den Züchter ist jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.