In der letzten Ausgabe hatten wir uns exklusiv, kurz vor deren Aussterben noch, der SPD gewidmet. An dieser Stelle nun knöpfen wir uns die Reste der Spezies Partei vor, so zum Beispiel eine Gruppierung namens CDU mit der Stiefmutter aller Protestsongs „Wir wählen CDU, drum wähl auch Du, CDU, ich weiß jetzt schon was ich tu, CDU, CDU“.

 

Dieser aus den 70er Jahren stammende und damals noch in edelstes Vinyl gepresste Propagandaschunkler war und ist bis heute die Blaupause für alles, was  im Bereich auditiver Wählermisshandlung auch nur im geringsten relevant sein soll. Namentlich seien hier aber ausdrücklich auch Machwerke von FDP-Grüne-Linke-Piraten-etc-pp. erwähnt.

 

Sounddreck_1

 

Mit einer ganz neuen Plage wollen wir uns aber kurz noch etwas näher beschäftigen, nämlich der „Alternative für Deutschland“. Diese Spaßpartei hat sich unter der Mithilfe des ehemaligen „Sohn Mannheims“ Ralf Maas – er ist bereits mehrfach geschmackspolizeilich auffällig geworden – der Eurokrise bedient und bietet nun den Song „Wir geben nicht auf“ im Internet für 99 Cent zum Download an – wobei zynischerweise 50 Euro-Cent davon direkt in die Parteikasse wandern.

 

Wer für solche Zeilen wie „Guten Tag Frau Merkel, entschuldigen Sie, ist das eine Diktatur oder Demokratie“ oder auch „Wir geben nicht auf, wir halten zusammen, die Rettung ist alternativ“ wertvolle, harte Euros statt alter, stinkender D-Mark verlangt, dem sollte man  nicht mal für fünf Pfennig über den Weg trauen.

 

In diesem Sinne, gehen Sie zum Wählen und nutzen Sie dabei am Wahltag ab 18.01 Uhr den Fahrdienst der Geschpo: Wir bringen Sie direkt ins Lokal ihrer Wahl.

 

Prost, Benno Burgey & Ralf Welteroth – Ihre Geschmackspolizei

 

Weitere Polit-Sounddrecks:

 

Der Sounddreck zur SPD http://chilli-freiburg.de/kultur-chilli/der-sounddreck-zur-spd/

Der grüne Sounddreck http://chilli-freiburg.de/03-kolumnen/der-grune-sounddreck/