Freiburg-West, Flückigersee, sanfte Wellen – doch so recht will sich im Februar kein Strandgefühl einstellen. Die Liegewiese ist noch braun statt saftig grün, die Sonnencreme bleibt in der Badetasche. Und trotzdem ist man hier genau richtig, denn in Punkto Wasserspaß besteht das Freiburger Westbad, nur wenige Meter vom Ufer entfernt, jeden Vergleich mit dem Baggersee lässig.

 

Das Hallenbad hat nicht nur die – zwischen Karlsruhe und Basel einmalige – 50 Meter langen Bahnen. Auf der kämpfen zwar regelmäßig Wettkampfschwimmer gegen die Uhr und den Nebenmann – oder die Nebenfrau. Aber auf vielen Bahnen und auch am Wochenende heißt es hier: 50 Meter freie Bahn für jedermann. Wer lieber unter der Woche geht und studiert, kann übrigens dank einer neuen Aktion ab sofort für glatte zwei Euro (statt 2,70 Euro, zwischen 12 und 13.30 Uhr) eintauchen.

Aber auch für noch etwas Jüngere bietet das Westbad mit dem 16,6 Meter langen Nichtschwimmerbecken und dem Planschbecken für die ganz Kleinen einiges. Nicht zu vergessen für alle, die hoch hinaus möchten, die fünf Sprungtürme: Der kleinste misst einen, der größte stolze zehn Meter – und nach dem Salto Mortale landet man im 29 Grad warmen Wasser. Auch das ist ein Rekord: Ein zweiter Zehnmeter-Sprungturm findet sich in der ganzen Region nicht.

Am 24. März findet übrigens das erste große Freiburger Meerjungfrauen-Schwimmen im Westbad statt. Große Gaudi ist garantiert, wenn sich junge und nicht mehr ganz so junge Damen im Meerjungfrauenkostüm zum Baden treffen. Durch die ZDF-Serie „H2O – Plötzlich Meerjungfrau“, in der junge Mädchen durch den Kontakt mit Wasser zu Meerjungfrauen werden, ist ein neuer Hype entstanden. Viele junge Mädchen und Frauen möchten so schnell und elegant durchs Wasser gleiten wie die Stars in der Serie. Aber gibt es tatsächlich solche Schwimm-Outfits? Die Antwort darauf gibt Kerstin Söllner. Als sie vor einem Jahr ein solches Kostüm für ihre Tochter suchte, aber nichts Passendes fand, griff sie kurzerhand selbst zur Nähnadel. Das Kostüm kam bei Freunden so gut an, dass die engagierte Mutter immer mehr fertigte. Mittlerweile lässt Kerstin Söllner in eigens dafür angemieteten Räumlichkeiten ihre Kostüme unter dem Firmennamen „Magictail“ fertigen. Die Meerjungfrauen-Kostüme bestehen aus einer rund 60 Zentimeter breiten Nylon-Schwimmflosse mit dazugehörigem Bikini-Oberteil. Sich wie eine Meerjungfrau zu fühlen, erfordert aber einigen Platz um sich herum. Das Westbad bietet an diesem Tag die Möglichkeit, die Flossen auszuprobieren.

Der Alleskönner unter Freiburgs Bädern – die Regie hat die Regio Bäder GmbH – besticht zudem mit einem Bistro, einem Tischtennisraum und einer bei gutem Wetter geöffneten Außenfläche mit Liegewiese, Spielplatz, Beach-Volleyball und Fußball – der Sommer kann kommen.

Text: Dominik Bloedner / Foto: Michael Bamberger

Preise:
Erwachsene: 4 Euro, ermäßigt: 2,70 Euro
10er Karte Erwachsene: 37 Euro
10er Karte ermäßigt: 25 Euro
20er Karte Erwachsene: 68 Euro
20er Karte ermäßigt: 46 Euro

Neue Studententarife:
Schwimmen für nur zwei Euro ist von montags bis freitags in der Zeit von 12 bis 13.30 Uhr möglich

Öffnungszeiten:

Mo., Mi. & Fr. 10 bis 21 Uhr,
Di. & Do. 7 bis 21 Uhr, Sa. & So. 10 bis 18 Uhr