OSTERIA ADÉ
Sporteln statt schlemmen: Die Osteria in der Grünwälderstraße hat zugemacht. Die Gäste hätten das Konzept nicht angenommen, teilt Wolfgang Poppen von der Eigentümerfirma Poppen & Ortmann mit. Einzug hält nun das Outdoorgeschäft Schöffel-Lowa des Sporthauses Bohny. Eine „kleine Osteria“ bleibt aber weiterhin in Form einer Snack- und Espressobar im hinteren Ladenteil des Sportgeschäfts erhalten.

 

Abpfiff
Ex-Fußballprofi Thomas Schweizer schmeißt seinen Job als Wirt der „Kölner Botschaft“ an der Wentzingerstraße. Grund: die Gäste blieben, nach anfänglichem Zulauf im Zuge der WM 2014, aus. Markus Maier, Wirt im „Erzherzog Albrecht“, übernimmt jetzt die Führung des Lokals und bietet es für Tanzabende und Partys an. Die Botschaft ist nun schon der fünfte Gastrobetrieb in fünf Jahren, der hier sein Glück versucht.

 

WEIN STATT KÖLSCH
Eine Flaschenpost im Briefkasten macht neugierig. Ihre Botschaft: „Wir verraten nix, nur so viel: Mitten in der Stadt wird im April eine neue Weinbar eröffnen.“ Doch die abgedruckte E-Mail-Adresse lässt Rückschluss auf den Absender zu, und nach einem Anruf steht zumindest so viel fest: Wo einst in der Gartenstraße die Kölner Botschaft war, werden demnächst zwei Unternehmer hochwertige Weine anbieten.

 

Text: Sofia Conraths & Tanja Bruckert