123 Stände mit Kunsthandwerk, weihnachtlichen Leckereien und heißen Getränken – dieses Jahr haben die Besucher des Freiburger Weihnachtsmarkts eine so große Auswahl wie noch nie.

 

Weihnachtsmarkt in Freiburg

Weihnachtsmarkt in Freiburg. Bild: FWTM

 

Da der Durchgang von der Franziskanerstraße zur Bertoldstraße wieder offen ist, finden hier, wie in früheren Jahren, 26 Marktstände Platz. Zudem wird die „Ersatzlösung“ aus dem vergangenen Jahr zur Dauerlösung: In der Turmstraße bieten zehn Marktstände Raum für gemütliches Verweilen. Zusätzlich bekommt der Weihnachtsmarkt am Turmstraßeneingang ein neues Eingangstor. Wie gewohnt laden Rathausplatz, Kartoffelmarkt und Unterlindenplatz zum Schauen und Bummeln ein.
Wer noch Weihnachtliches für seine Lieben sucht, findet Handgemachtes und Dekoratives, Keramik, Spielzeug, Schmuck und vieles mehr. Neu ist ein Stand mit Upcycling-Produkten wie Portemonnaies aus LKW-Schläuchen oder Ohrringen aus Blechdosen. Weihnachtsbäckerei, Kerzenwerkstatt und Glasbläser laden kleine Besucher zum Mitmachen ein. Am 6. Dezember um 17 Uhr schaut der Nikolaus auf dem Rathausplatz vorbei.