Der eine oder andere erinnert sich sicherlich noch daran: Vor 40 Jahren öffnete der Europa-Park zum ersten Mal seine Türen. Damals noch mit einem Bruchteil der heutigen Achterbahnen und Fahrgeschäfte und auf viel kleinerer Fläche. Ab dem 28. März feiert der Park nun Geburtstag.

Heute gilt der Europa-Park als Deutschlands größter Freizeitpark mit mehr als 100 Attraktionen und Shows, 13 europäischen Themenbereichen und 95 Hektar Fläche. Und jedes Jahr kommen neue Vergnügungen hinzu. So wird ab dieser Saison bereits der Weg vom Parkplatz zum Eingang ein Erlebnis: Eine neue „Express-Lane“ bringt die Besucher rasant in den Park.

 

Europa-Park wird 40. Bild: Europa-Park

Europa-Park wird 40. Bild: Europa-Park

Im Park selbst sticht sofort der frisch renovierte Euro-Tower ins Auge. Im isländischen Bereich wurde die Bootsfahrt „Whale Adventures Splash Tours“ um zwei Innenbereiche erweitert. Und in Österreich lädt jetzt ein neuer Biergarten zum Ausruhen ein.
Ebenfalls neu ist das Musical „Spook me!“, die erste Musical-Eigenproduktion des Europa-Park. Im barocken Teatro dell‘Arte im italienischen Bereich entführt das Musical in das Geisterschloss von König Bobar. So gerne der Geisterkönig die Schlossbesucher erschreckt, in seinem Inneren versteckt sich ein weiches Herz.
Eine weitere Eigenproduktion erwartet die Besucher im 4D-Kino. Nach dem Erfolg von „Das Geheimnis von Schloss Balthasar“ hat Mack Media bereits den zweiten, eigenen 4D-Film „Das Zeitkarussell“ produziert.
Wer den Geburtstag des Freizeitparks gebührend feiern will, der sollte sich jetzt schon mal den 11. Juli vormerken: Bei einer rieseigen Geburtstagsfeier können die Besucher an diesem Tag bis 24 Uhr feiern, tanzen und Achterbahn fahren.

 

Europa-Park, Rust
Jubiläumssaison
28. März bis 8. November

Info: www.europapark.de