Die Schule hat begonnen: Maceo Parker, der Professor der „Funk University“, nimmt seinen Platz ein. Im Gepäck hat er feinste „Old’s Cool“-Sounds, die er gekonnt virtuos seinem Alt-Saxophon entlockt.

Mit seinen 62 Jahren ist Parker so jugendlich wie eh und je, und zieht auch ein ungewöhnlich junges Publikum an. Das mag an seinen abwechslungsreichen „funky Grooves“ liegen, das kann seiner Lust am Improvisieren geschuldet sein oder seiner Bekanntheit als Bandmitglied von James Brown oder George Clinton und durch die eben beendete Tour mit Prince.

 

 

 Marceo Parker ist eine Jazzlegende. Bild: Jazzhaus

Marceo Parker ist eine Jazzlegende. Bild: Jazzhaus

 

Doch egal, ob jung oder alt, ein Freund des klassischen Jazz oder ein Liebhaber des Funk – Parkers „Call and Response“-Spiel mit den Gitarren-Riffs und bass-lastigen Beats seiner Band reißen jeden mit. Mit seinem kraftvollen Spiel entlockt der Saxophonist seinem Instrument perkussionistische Töne, die seinen Stil kennzeichnen – auch auf seinem aktuellen Album „School’s In!“.

 

Jazzhaus, Freiburg

Marceo Parker

Mo, 14.10., 20 Uhr

www.jazzhaus.de