„Ein Christ, der glaubt er sei Christ, bloß weil er am Sonntag in die Kirche geht, irrt sich. Man wird ja auch nicht zum Auto, wenn man sich in eine Garage stellt.“ Volkmar Staub knöpft sich in seinem neuen Programm „Ein Mund voll Staub“ Finanzpack, Berliner Tagespolitik, Alltagsspinner und Spaßreligionen vor – eine vergnügliche, politische aktuelle Abrechnung.

 

 

Volkmar Staub

Volkmar Staub nimmt den Mund voll. Foto: Promo

 

Wer den Mund nicht zu voll nehmen will, der muss ausspucken, was ihm auf der Zunge liegt. Und genau das tut der Kabarettist Volkmar Staub. Sein Polit-Kabarett ist eine “68er Spätlese Staubtrocken” – ambitioniert auf der Zunge, aggressiv im Abgang.

 

Litschgikeller, Bad Krozingen
Volkmar Staub
Sa., 23.11., 20 Uhr

www.bad-krozingen.de