Vergangene Nacht rückten Polizeibeamten zu einem tierischen Einsatz aus: Kurz vor 1 Uhr erhielt das Polizeirevier Freiburg-Nord einen Anruf eines besorgten Bürgers aus Gundelfingen. Dieser meldete, dass nahe der Alten Bundesstraße ein Hummer auf dem Gehweg herumlaufen würde. Da der Anrufer nicht wusste, was er mit dem Tier machen solle, informierte er die Polizei. Die Polizeistreife klassifizierte den „Hummer“ als etwas größeren Flusskrebs und setzte ihn im benachbarten Schobbach aus.