Diesmal mit doppeltem Impro-Krimi // einem kabarettistischen Jahresrückblick // und den USA Gospel Singers.

 

Es ist das Wochenende der Impro-Krimis: Das Freiburger Citytheater über der Markthalle hat für heute Abend, 20. 30 Uhr, das Theater L.U.S.T eingeladen, das nach Vorgaben des Publikums einen komplexen Kriminalfall konstruiert. Das E-Werk hält dagegen, mit dem Impro-Crime der Mauerbrecher, der heute und morgen abend jeweils um 20.30 Uhr zu sehen ist. Das Publikum wird bei beiden Krimis vor und während des Falls immer wieder eingebunden und kann so selbst den Ausgang bestimmen. Karten gibt es bei Reservix.

 

 

Spontaner Krimi. Foto: Theater L.U.S.T

 

Wer im Januar einen Blick zurück aufs vergangene Jahr werfen möchte, kann dies natürlich auch im stillen Kämmerchen machen – lustiger wird es aber auf jeden Fall heute Abend, 19. 30 Uhr, beim kabarettistischen Jahresrückblick im Theater Freiburg. Volkmar Staub und Florian Schroeder klären, warum nur Lena Bundespräsidentin werden kann, wie Thilo Sarrazin Islam und Christentum versöhnt hat und wie man richtig gegen einen neuen Bahnhof protestiert. Karten gibt es hier.

 

 

Schroeder und Staub blicken zurück. Foto: Frank Eidel

 

Spätestens seit Cro kürzlich im Freiburger Haus der Jugend und Kaya Yanar in der Teninger Jahnhalle aufgetreten ist, ist klar, dass auch die kleinen Häuser durchaus hochkarätige Künstler anziehen, die eigentlich die ganz großen Hallen füllen können. Nach ihrem Konzert in der Mailänder Scala und dem Weihnachtskonzert für den Papst im Vatikan kommt am Sonntag, 20 Uhr, eine Gruppe ins Bürgerhaus Denzlingen, die als eine der besten Gospelchöre der Welt gilt: The Original USA Gospel Singers & Band legen eine schwungvolle Show aufs Parkett, mit bekannten Songs wie „Go down Moses“, „Oh happy day“ und „Swing low sweet chariot“. Karten gibt beim BZ-Karten-Service und unter 0761-29280864.