Hyrrä geht in die zweite Runde: Hyrrätytö setzt auf das Spektakel in der Theatermanege noch einen drauf. Mit Text, Musik und Zirkuskunst werden die Zuschauer vom 08. bis 17. Mai mit scharfsinnigen Performances und akrobatischen Wendungen im E-Werk begeistert.

 

Ohne Popcorn aber mit Worten. Ohne Puschel, aber mit Seele. Foto: Klaus Polkowski

Ohne Popcorn, aber mit Worten. Ohne Puschel, aber mit Seele: Hyrrätö.  Foto: Klaus Polkowski

 

Dressierte Elefanten gibt es in dem Cirque Nouveau keine, dafür zeigen acht Künstler aus sechs Nationen, wie Zirkus ohne klassische Struktur und ohne Schranken funktioniert:

 

Marcus Jeroch jongliert mit Objekten und Wörtern, Ulla Tikka balanciert auf dem Seil, und Claudia Franco dreht im wahrsten Sinne des Wortes am Rad.

 

Statt Sägespänen und Popcorn gibt es Texte von Matto Kämpf, Franz Kafka oder H.M. Enzensberger. Ein Spektakel mit Seele.

 

Hyrrätytö
E-Werk, Freiburg
8. bis 17. Mai, 20 Uhr, Sonntags: 17.30 Uhr

www.ewerk-freiburg.de
Karten-Infos: 0761/496-8888