Seit nunmehr zwei Jahrzehnten hat die einst von der Badischen Zeitung als „Kabarettistische und kulinarische Rundumversorgung“ bezeichnete Veranstaltungsreihe „Ess-Kultur“ ihren festen Platz im Freiburger Kulturkalender. Zu einem Menü der kulinarischen Art wird hierbei ein kabarettistisches Beiwerk geliefert, das von Brecht-Interpretationen über Persiflagen berühmter Persönlichkeiten bis hin zu Liedern und Chansons aus den 20ern und 30ern reicht.

 

Das "Ess-Kultur" vereint seit 20 Jahren erfolgreich Schauspiel und Verköstigung. Bild: Melanie Schmidt

Das “Ess-Kultur” vereint seit 20 Jahren erfolgreich Schauspiel und Verköstigung. Bild: Melanie Schmidt

 

Gabi Kinsky und Elmar Wittmann haben sich das damals neue Konzept von paralleler Verköstigung und Unterhaltung ausgedacht und seitdem stetig weiterentwickelt. Es gibt nach wie vor vier bis fünf Veranstaltungen im Monat.

 

Großer Meyerhof, FR

Kein bisschen heiser

Sa., 19.10., 19.30 Uhr

www.grosser-meyerhof.de