Die Begegnung der Kulturen und die Konfrontation mit dem Anderen stehen beim diesjährigen Rahmentrommelfestival „Tamburi Mundi“ vom 27. Juli bis 4. August im Vordergrund. Die Künstler beschäftigen sich eine Woche lang gemeinsam mit dem Thema „Was ist mein Eigenes? Was ist mir fremd“? Die Besucher dürfen sich auf Konzerte, Kurse und Workshops mit internationalen Musikern freuen.

 

Zwei der Highlights im diesjährigen Programm sind zum einen die musikalische Lesung “Die Stimme des Fremden” von Feridun Zaimoǧlu und Murat Coşkun, zum anderen das Konzert von Mohammad Reza Mortazavi.

 

Bei die “Stimme des Fremden” am 28. Juli, 20 Uhr, liest der deutschtürkische Schriftsteller Feridun Zaimoǧlu aus seinem Roman “Leyla”, der von der Kindheit seiner Mutter in Anatolien erzählt – von Unterdrückung und dem Erwachsenwerden einer jungen Frau. Seine farbenfrohen und ergreifenden Texte werden von dem Freiburger Perkussionisten Murat Coşkun rhythmisch untermalt.

 

MR-Mortazavi-Press-2

 

Am 4. August um 19 Uhr folgt ein Konzert des Trommlers Mohammad Reza Mortazavi. Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit trommeln Mortazavis Finger auf der Rahmentrommel Darf und der Kelchtrommel Tombak. In seinem aktuellen Solo-Programm „Codex“ vereint er Rhythmus und Spiritualität und zaubert ein virtuoses Geflecht aus tanzbaren Rhythmen, schnellen Beats und tranceartigen Strukturen. Eine verblüffend breite musikalische Spannbreite.

 

Tamburi Mundi

27.7. bis 4.8.

E-Werk, Freiburg

 

Gewinnspiel: Wir verlosen 3×2 Tickets für das Konzert von Mohammad Reza Mortazavi. Schickt zum Gewinnen eine E-Mail mit dem Betreff “Tamburi Mundi” an gewinnspiel@chilli-freiburg.de