Zwar baut die Wohnbau Baden AG (WOBAG) ganz gerne mal in Hanglage, von einer geschäftlichen Berg- und Talfahrt kann beim Team um Geschäftsführer Klaus Ruppenthal aber keine Rede sein: In Freiburg und Breisach, in Waldkirch und Riegel, in Bad Krozingen oder in der March entwickelt das Unternehmen durchweg erfolgreiche Projekte.

 

Das jüngste Kind der regen Tätigkeit liegt in Zähringer Hanglage an der Vorderen Poche. Hier entstehen drei anspruchsvolle, architektonisch gelungene Einfamilienhäuser sowie ein nicht minder schmuckes Doppelhaus. Ob der nicht ganz trivialen verkehrlichen Zuwegung gab es Anfang Februar sogar einen Bürgerinformationsabend. „Das war eine gute Veranstaltung, und wir hoffen, dass wir die Anrainer überzeugen konnten“, sagt Ruppenthal, der noch in diesem Jahr mit den Arbeiten beginnen will. Ebenfalls in Hoch-Zähringen liegt der Rötebuckweg, an dem die WOBAG nur noch 3 von 13 Wohnungen (durchschnittlicher Quadratmeter-preis rund 4500 Euro) zu verkaufen hat – und sich unlängst noch ein weiteres Grundstück sichern konnte, auf dem in einem kleinen Mehrfamilienhaus noch einmal fünf oder sechs Wohnungen entstehen werden.

 

Gemeinde Waldkirch

 

Auch die eigen-entwickelte Produktlinie Cubes findet bei der Käuferschaft Anklang: Im Breisacher Neubaugebiet Untere Gärten II sind die ersten nun im Rohbau fertig, wer sich von der Vielfalt der möglichen Ausbaustufen überzeugen möchte (von der Basisversion für 339.000 Euro bis zur Luxusvariante mit rund 450.000 Euro), kann sich dort informieren. Die Cubes wird es indes bald auch in Riegel geben, wo die WOBAG 6 Reihenhäuser und 12 Doppelhaushälften anbieten wird. „Mehr Flexibilität für die Käufer ist kaum möglich. Sie können selber den Innenausbau leisten oder aber alles fix und fertig mit Erker und Attikageschoss erwerben“, sagt Ruppenthal, dem die Systemidee beim Radeln eingefallen war. Und sie auch andernorts weiterführen möchte.

 

Erfolgreich verkauft hat die WOBAG ihr Projekt Grünes Haus in der March (mit 8 Wohnungen), übergeben sind auch sechs Doppelhaushälften in Bad Krozingen, wo es im Projekt The Curved noch 1o von 28 Wohnungen gibt (für 3300 bis 3500 Euro pro Quadratmeter), die demnächst bezugsfertig werden. Einen Durchbruch hat es derweil in Waldkirch gegeben, wo der gemeinsam mit dem Rathaus erarbeitete Bebauungsplan für ein 17.000 Quadratmeter großes Areal am Schänzle unter dem Heldenkreuz jetzt beschlossen ist. „Wir können privaten Hausbauern gute Grundstücke für Einfamilienhäuser, Doppel- oder Reihenhäuser anbieten, werden aber auch vier Mehrfamilienhäuser mit rund 30 Wohnungen selber bauen und verkaufen“, berichtet der Geschäftsführer. Dieses Projekt setzt die WOBAG mit der Gisinger Gruppe um. Auch für sich selber baut sie: Beim Projekt im St. Georgener Stadtteil Innere Elben sind 8 von 15 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit verkauft, dorthin wird die WOBAG im Herbst ihren Sitz verlegen. Ebenfalls in Freiburg, auf den Gutleutmatten-Ost, hat Ruppenthal den Zuschlag für ein Grundstück bekommen, auf dem – nach einem Architektenwettbewerb – ein Mehrfamilienhaus mit 22 mietpreisgebundenen Wohnungen (die 20 Jahre lang 20 Prozent unter der ortsüblichen Vergleichsmiete kosten werden) gebaut wird, Allerhand zu tun für die mittlerweile neunköpfige Mannschaft.

 

Text: Lars Bargmann / Fotos: WOBAG