Wie die Regio Bäder GmbH (RBG) mitteilt, beginnt die Freibad-Saison im Strandbad am kommenden Sonntag um 12 Uhr. Die Eintrittspreise sind die alten, neu aber ist die Strandbar, die Lounge-Atmosphäre auf einer großen Sommerterrasse verspricht. Die Wetterprognosen sagen für den Sonntag Temperaturen um die 20 Grad voraus, so warm wird auch das Wasser sein. Badegäste können dann einen ersten Blick auf die derzeit noch im Bau befindliche neue Strandbar im Strandbad werfen, die am 6. Mai eröffnen wird.

Die Öffnungszeiten sind – wie jedes Jahr – kompliziert, weil sie sich nach dem Wetter richten.  An Tagen mit mehr als 20 Grad ist das Strandbad jedenfalls von 12 bis 19 Uhr offen. Die Freibäder in St. Georgen und das Lorettobad werden voraussichtlich Anfang Mai öffnen. Auch hier dann zwischen 12 und 19 Uhr. “Nach den vorangegangenen dunklen Monaten ist die Vorfreude auf die Badesaison besonders groß“, glaubt Regio-Bäder- Geschäftsführer Ralf Klausmann. Die Mitarbeitenden in den Freibädern seien auch in diesem Jahr schon im März für den Freibadbetrieb bereit gewesen, alle Wartungsarbeiten waren abgeschlossen, „nur das Warten auf die Sonne dauerte an“. Neuer Pächter für die Gastronomie im Strandbad ist Matthias Rothacher, der auch die Hofwirtschaft am Mundenhof betreibt. Er wird am 6. Mai offiziell die Strandbar im Strandbad eröffnen.

Neu im Strandbad ist ein Beach-Soccer-Platz, der den Besuchern zur freien Verfügung steht. Außerdem gibt es auf Sand auch eine neue, rund  200 Quadratmeter große, möblierte „Strandfläche“.

 

Späte Premiere: Das Freiburger Strandbad. Foto: FSB/Brigitte Sasse

Späte Premiere: Das Freiburger Strandbad. Foto: FSB/Brigitte Sasse