Passionen von Unikaten

Welche persönlichen Voraussetzungen sind nötig, um mit Neugierde und Engagement einem bestimmten Steckenpferd oder einer guten Geschäftsidee nachzugehen? Beim Navigieren in dem neuen Buch „66 ungewöhnliche Mensch – 66 ungewöhnliche Passionen“ kann man sich fortgesetzt wundern, mit welcher Hingabe die Porträtierten am Werk sind, wenn sie durchaus vergnügt ihren Berufen und Hobbys nachgehen: sei es in alten Handwerkszweigen, im Bereich von Natur und Umwelt, von Kunst und Technik, Politik, Sport, Akrobatik oder Kulinarik.

 

Der Journalist Volker Knopf öffnet einen Blick auf die badischen Originale, auf das Geheimnis der Leidenschaft etwa einer Hutmacherin, eines Dudelsack-Konstrukteurs, eines Mannes, der mit einer Draisine von 1879 unterwegs ist oder auch einer Glückskeks-Fabrikantin oder Sammlern historischer Objekte und Artefakte.

 

Allen gemein ist dabei, dass sie den Sinn für das Einmalige pflegen und dabei selbst zu Unikaten werden:Haben Sie schon einmal das Badnerlied in einer Hardrock-Version gespielt? Fahren Sie Hochrad? Konstruieren Sie Dudelsäcke?

 

Man muss ja nicht berühmt sein, um eine interessante Persönlichkeit aufzuweisen und schöne Geschichten zu erzählen. All diese Originale darf man übrigens besuchen, so steht es geschrieben.

 

Text: Cornelia Frenkel

 


 

von Volker Knopf
Badische Originale
Verlag: Der Kleine Buch Verlag, 2014
208 Seiten, gebunden, Preis: 14,95 Euro