Es herrschte wie stets dichtes Gedränge im Bergkeller vom Schwarzen Adler, als der Freiburger Kabarettist Matthias Deutschmann am Silvesterabend wieder rund 350 Gästen ein kleines, Silvester-Special präsentierte. Die besten Pointen gibt es hier:

– Wenn die Bundeswehr vom ADAC angegriffen würde, hätte Ursula von der Leyen ja gar keine Chance, der ADAC hat die totale Luftüberlegenheit.

– Gaddafi küsst Berlusconi und stirbt an den Spätfolgen.

– Mein Cello ist mein mentaler Rollator.

 

Deutschmann500

 

– Erst das neue Weingut, dann das neue Stadion. Der Fritz ist trotzdem immer auf dem Teppich geblieben. Nur der Teppich fliegt.

– Ob das wohl gut geht, das Füchsle im Wolfswinkel?

– Dieser Applaus ist nicht mehrheitsfähig.

– Ist ein Psychotherapeut im Raum? Ist jemand aus der Wiehre da?

– Die Griechen müssen in der Eurozone bleiben. Wenn wir für jedes benutzte griechische Wort 50 Cent zahlen, dann sind die gerettet.

 

deutschmann-500-2-

 

– 25 Jahre Mauerfall. Und der Biermann sollte im Bundestag ja nur singen, er hat aber angefangen zu quatschen. Biermann, das Ekel Alfred der Weltrevolution.

– Der Papst hat gesagt, spirituelle Alzheimer. Er wollte sagen: Ratzinger. Das hat auch bei mir den inneren Katholiken aktiviert.

– Die Nationalmannschaft. Erst gewinnen sie 7:1 und werden Weltmeister und danach ist die Luft raus. Aber klar, wenn die mit Helene Fischer feiern und die singt ständig Atemlos.

– (schaut auf sein Cello): Das ist ein deutsches Cello. Wenn das jetzt ein Berlusconi-Cello wäre, wäre es eine Arschgeige.

– Der Luther hat gesagt, der Papst scheißt Kardinäle. Gegen einen Luther in Bestform ist Bushido ein lauer Furz.

 

Deutschmann500-3

 

– Ich verschlüssele manchmal meine Pointen, damit die NSA nicht zeigleich mitlachen kann.

– Der Wulff war von der Merkel als Geschenk fürs deutsche Kabarett gedacht. Lübke hatte es aber 10 Jahre geschafft, Wulff nur eins.

– Kabarett soll provozieren. Wenn das nicht klappt, ist das, als wenn Sie von einer Überdosis Toleranz niedergestreckt werden.

 

Lang anhaltender Applaus.

 

Aufgezeichnet von: Lars Bargmann / Fotos: bar