Zwischen dem 644 Meter hohen Schönberg und der Ökosiedlung Vauban, zwischen dem hübschen Hexental und der Freiburger Altstadt – Merzhausen zieht in Sachen Wohnen. Am Ortseingang, auf dem ehemaligen Gelände des Autohauses Sütterlin, werden nun Nägel mit Köpfen gemacht: Hier entstehen die Lofts am Reichenbach. Ursprünglich sollte das wuchtige Gebäude aus den 60er Jahren erhalten, umgebaut und aufgestockt werden, von dieser Idee hat man sich inzwischen verabschiedet. Abriss, Neubau, schön. „Der Loftcharakter wird dennoch bleiben, die Decken sind in jeder Etage locker drei Meter hoch“, sagt Michael Rascher von der Emmendinger Dürrschnabel Immobilien GmbH, die die Lofts vermarktet.

Gleich zwei neue Vorhaben in Merzhausen: Das luftige Lofthaus am Ortseingang ...

 

Im Erdgeschoss sollen zwei Gewerbeeinheiten auf insgesamt 500 Quadratmetern Nutzfläche entstehen, Interessenten gibt es bereits. In den ersten Stock kommt eine Arztpraxis und Wohnungen, im zweiten Stock fünf Wohnungen von 55 bis 120 Quadratmetern Fläche, und im dritten Stock entstehen zwei jeweils 165 Quadratmeter große Attika-Wohnungen – Blick auf Schönberg und das Münster garantiert. Ein weiteres Argument fürs Wohnen am Reichenbach: Die Straßenbahnhaltestelle ist gleich um die Ecke. Die Ausstattung der Lofts ist hochwertig. Im Bad gibt es Duravit und Hansgrohe, in den Zimmern Parkett und eine Fußbodenheizung, im Keller ein Blockheizkraftwerk mit Gas-Brennwert-Kombination. „Wir sind bei Preis und Leistung ziemlich gut aufgestellt“, sagt Rascher. Der Quadratmeterpreis liegt, je nach Ausstattung, zwischen 3000 und 3800 Euro. Für Freiburger Verhältnisse ist das nicht unerschwinglich. Baubeginn wird voraussichtlich Ende September sein, die Bauzeit beträgt ein Jahr. Die Schlüsselübergabe für die insgesamt neun Wohnungen ist für September 2013 geplant.

... und das stilvolle Projekt „Leben im Eckartshof“ an der Dorfmitte.

 

700 Meter den Reichenbach aufwärts steht das nächste gemeinsame Bauvorhaben von Dürrschnabel und dem Bauträger, der Projektentwicklungsgesellschaft BBKS: das Projekt „Leben im Eckartshof“ an der Ortsmitte von Merzhausen. Das Wohn- und Geschäftshaus mit seinen neun Wohnungen zwischen 49 und 100 Quadratmetern und einer rund 72 Quadratmeter großen Gewerbeeinheit wird sich ins Ortsbild einpassen. Es sieht mit Fensterläden und der Treppe am Eck historisch und hübsch aus, ist aber hochmodern – nicht zuletzt wegen der Solaranlage auf dem Dach, die für Strom und warmes Wasser sorgt. Das Haus ist ums Eck gebaut, die Geschosse sind versetzt, die Balkone sind also nicht auf einer Ebene. Der Preis ist attraktiv, der Quadratmeter kostet hier zwischen 2900 und 3600 Euro. Genau wie bei den Lofts am Reichenbach beginnt hier der Bau im Herbst, die ersten Eigentümer werden ein Jahr später einziehen.

Text: Dominik Bloedner / Visualisierungen: BBKS

Info: www.duerrschnabel.de