Matthias Suhr ist neuer Direktor des binationalen EuroAirport Basel- Mulhouse Freiburg. Der 51-Jährige folgt damit spätestens am 31. Juli auf Jürg Rämi, der dann in den Ruhestand geht. Suhr studierte Jura, arbeitete als Anwalt, wechselte 1997 zum Bundesamt für Zivilluftfahrt in der Schweiz.

Spannende Aufgabe vor Augen: Matthias Suhr. Foto: ZVG.

Spannende Aufgabe vor Augen: Matthias Suhr. Foto: ZVG.

 

Dort war er unter anderem mit der Reglementierung des Luftverkehrs und der Verwaltung komplexer Dossiers wie etwa des Swissair-Groundings betraut. 2004 wechselte er in den Direktionsstab und wurde Stellvertreter des Direktors BAZL.

Der Familienvater war auch an der Verfassung des 2004 veröffentlichen Berichts über die Luftfahrtpolitik der Schweiz beteiligt. Seit 2012 verantwortet er zusätzlich zu seiner Funktion als stellvertretender Direktor die Abteilung Direktionsgeschäfte und Dienstleistungen des BAZL (Finanzwesen, Personal, Informatik und Logistik). Im Laufe des Juni will dere EAP nun auch den neuen Vize bekanntgeben.