Schluss mit Rauchen, ohne Diät zum Wunschgewicht, endlich entspannt im Beruf – die Vorsätze für das neue Jahr sind stets dieselben, die Mittel dafür reichen von der Brigitte-Diät bis zum Business-Seminar. Einen anderen Weg, seiner Laster Herr zu werden, zeigt Gabriele Danners in ihrem neu gegründeten Zentrum für Hypnose in Freiburg auf. Und falls die Trance-Therapie nicht hilft, können vielleicht die Sterne den richtigen Weg weisen, denn Danners betreibt in denselben Räumen auch ein Zentrum für Astrologie.

Gabriele Danners ist Astrologin sowie zertifizierte Hypnotiseurin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

 

Die hohen Altbauzimmer in der Wiehre sind bereits eingerichtet, nur neben der Eingangstür, wo die Sprechanlage hin soll, ragen noch Kabel aus der Wand. Gabriele Danners sitzt an einem auf Hochglanz polierten Schreibtisch, vor sich einen Laptop, auf dessen Bildschirm Tierkreiszeichen aufleuchten, die durch blaue und rote Striche miteinander verbunden sind.

Es ist kein Zufall, dass die Astrologin, die bis vor Kurzem in Köln gelebt hat, nun in diesem Viertel in dieser Stadt praktiziert – die Sterne haben ihr dazu geraten. „Mein Horoskop hat mir aufgezeigt, dass Freiburg für mich ein guter Platz ist“, erzählt die 59-Jährige.

Als sie die Planetenlinien ihres Horoskops auf eine Deutschlandkarte gelegt hat, sei die Mondlinie – die für Erfolg steht – durch Freiburg verlaufen. Das funktioniere nicht nur für Orte, so die Astrologin, es lasse sich bis auf die Hausnummer genau vorhersagen, an welchem Ort ein Mensch glücklich wird und an welchem nicht.

Woher die Sterne das wissen? „Alles ist Schwingungen und Energie“, erklärt Danners, „und diese Schwingungen tragen Informationen, die man auswerten kann.“ So lassen sich Horoskope für Städte, Menschen, Tiere oder Ereignisse aufstellen.

Wie wäre es dann mit einem Horoskop für die nächste Fußball-WM … Schwierig, da man für jedes Horoskop ein Datum, eine Uhrzeit und einen Ort brauche, so Danners. „Doch bei einem bestimmten Spiel kann man schon ein bisschen sagen, für welches Land es gut läuft und für welches nicht“, so die Astrologin. Darauf zu wetten hält sie jedoch für keine gute Idee, auch vor Pferdewetten oder Börsenspekulationen mit Hilfe der Sterne warnt sie. „Man darf nicht vergessen, dass an jedem Event Menschen beteiligt sind“, so die Expertin. „Wenn bei einem Pferderennen einer der Jockeys eine Konstellation hat, dass er gerade an diesem Tag vom Pferd fällt: schlecht gelaufen.“

Die Vielzahl der Beteiligten ist jedoch nur ein Problem: So sieht der Astrologe zwar, dass Pluto und Saturn momentan für Spannungen im Weltgeschehen sorgen, kennt aber nicht die genauen Auswirkungen. „Astrologen wird oft vorgeworfen: Warum wussten Sie nicht, dass das passiert? Tja, weil ich für diese Situation an diesem Ort kein Horoskop gemacht habe“, erklärt Danners.

Was jedoch funktioniert: Ein Horoskop zum Termin mit dem chilli. Wer sich vorstellt, dass nun alte Pergamente und Planetenmodelle gezückt werden, muss sich eines Besseren belehren lassen: Auch die Astrologie ist im technischen Zeitalter angekommen.

Danners tippt ein paar Daten in ihren Laptop und schon erscheint ein Horoskop auf dem Bildschirm. Keines, wie man es aus der Zeitung kennt – „auf die können Sie eh nicht gehen“ –, sondern ein Kreis mit bunten Linien, aus dem die Expertin lesen kann. Die Interpretation hört sich dann etwa so an: „Der Begegnungspunkt befindet sich im Tierkreiszeichen des Krebses, der Krebs hat einen Bezug zum Mond, der Mond sitzt im Haus der Kommunikation und steht für die Frau.“ Auf gut Deutsch: Der Termin ist mit einer Frau, die gerne kommuniziert. Was angemeldete Journalistinnen natürlich durchaus tun.

Kurze Zeit später versagt das Aufnahmegerät. Kein Wunder, gehen doch von Uranus Spannungsaspekte aus. Auch das haben die Sterne also gewusst – wenn auch erst im Nachhinein.

Zu Zweifel und Skepsis neigende Zeitgenossen würden diese Aussagen wohl nicht überzeugen, und auch die Wissenschaft ist sich nicht einig, ob Astrologie nun ein Teil von ihr ist – oder ins Land des Aberglaubens gehört. Studien, die etwa nachweisen, dass Tierkreiszeichen einen Einfluss auf das Wesen des Menschen haben, stehen anderen gegenüber, die die Bedeutung der Astrologie auf den sogenannten Barnum-Effekt zurückführen – die Neigung des Menschen, vage Aussagen über sich selbst als zutreffend zu empfinden.

So bezeichnet Danners die chilli-Redakteurin als Genussmenschen, der gerne reist. Eine kurze Umfrage im Verlagsteam zeigt: Fast alle Kollegen finden diese Beschreibung auch auf sich selbst zutreffend.

Erschwert wird die Überprüfung von Prognosen auch dadurch, dass die Sterne kein unumstößliches Schicksal voraussagen. „Es gibt noch den freien Willen“, so Danners. Und das gilt für den astrologischen Dauerbrenner Liebe ebenso wie für Fragen zu Beruf und Finanzen, die laut Danners immer mehr im Kommen sind.

Doch was tun, wenn diese Hilfestellung nicht mehr reicht, wenn sich Handlungsmuster einfach nicht ändern lassen? Hypnose ist hier das Zauberwort. Seit 2006 ist sie in Deutschland als Therapie anerkannt, Krankheiten werden durch Hypnose geheilt, Laster damit bekämpft. Übergewicht, Rauchen, Beziehungsprobleme, Flugangst, Schlafstörungen, Phobien, Burnout – all diesen Problemen soll Danners Hypnose entgegenwirken.

Das sieht nicht spektakulär aus, wie bei der Showhypnose, wenn Menschen plötzlich anfangen zu gackern und oder auf einem Bein zu hüpfen, das ist eine einfache Entspannung, bei der das Bewusstsein ein Stück weit ausgeschaltet wird. „Kein Hypnotiseur der Welt kann einem suggerieren, dass man etwas machen soll, was man nicht will“, beruhigt Danners. Im Umkehrschluss heißt das aber auch: Wer eigentlich gar nicht aufhören will zu rauchen, sondern nur auf seinen Arzt hört, hat kaum eine Chance. Ansonsten liege die Quote bei über 90 Prozent, gibt Danners an. Eine Sitzung reiche dann aus, um lästige Gewohnheiten loszuwerden.

Schwierig wird es, wenn hinter den Lastern mehr als eine harmlose Angewohnheit steckt. So kann es passieren, dass durch die Hypnose ein Trauma ausgelöst wird, wenn Dinge ins Bewusstsein treten, die tief vergraben waren. „In dem Gespräch vor der Hypnose muss ich merken, ob etwas eine Gewohnheit ist oder ein anderer Mechanismus, der etwas überdeckt“, so die zertifizierte Hypnotiseurin und Heilpraktikerin für Psychotherapie.

Und wer noch nicht recht weiß, was ihm eigentlich fehlt, dem bietet Danners eine Kombination aus dem Blick nach oben und nach innen an: Mit der Astrologie Probleme entdecken, um sie mit Hypnose zu bekämpfen – ein in Deutschland einzigartiges Angebot.

Text & Foto: Tanja Bruckert