In einer gemeinsamen Pressemitteilung teilen die Freiburger Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidiums soeben mit,  dass die gerichtsmedizinische Untersuchung der Kindsleiche bei der Rechtsmedizin Freiburg ergab, dass der achtjährige Junge aufgrund gewaltsamer Einwirkung zu Tode kam. Die Kripo hat eine Sonderkommission mit mehr als 50 Beamten eingesetzt und unterstützt die Polizei am Fundort bei der Spurensuche und -sicherung .

 

lichtbildjunge-500

 

Der Junge war zuletzt am Sonntagabend zwischen 18  und 18.30 Uhr auf einem Spielplatz im Stadtteil Brühl in der Nähe der Konradskirche (zwischen Eichstetter Straße und Rennweg) gesehen worden. Am Sonntagabend hat die Polizei im weitläufigen Bereich des Spielplatzes und bei den bekannten Hinwendungsorten mit Unterstützung von Personenspürhunden erfolglos nach dem Jungen gesucht.

 

Der Junge ist etwa 1,40 Meter groß, schlank, hat kurze, dunkle Haare, braune Augen und war bekleidet mit einem dünnen, grauen Kapuzenshirt mit neongrünem Innenfutter und einem neongrünen Affenbild als Aufdruck. Er trug lange dunkle Jeans, schwarze Turnschuhe der Marke “Fila” mit neongrünen Streifen. Er hatte einen weißen Fußball bei sich mit schwarz-rot-goldenen Applikationen und einem blauen Aufdruck “O2”.  Die Polizei bittet die Bürgerschaft um Hilfe. “Wer hat den Jungen am Sonntagnachmittag oder danach gesehen?” Wer hat im Bereich des Kleingartengeländes Vogelnest (Stadtteil Betzenhausen, Nähe Bissierstraße, Gewann Obergrün) verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Regelmäßige Besucher des Spielplatzes werden besonders dazu aufgefordert, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0761 882-2480 rund um die Uhr entgegen.