Akrobatik, Jonglage, eine aufregende Lichtshow verbunden mit atemberaubenden Tieren – all das gibt es bei Cindy von Marzahn nicht. Was es stattdessen gibt: Eine pinke Proll-Prinzessin, die redet, singt und tanzt. „Will man det?“ fragt Cindy und gleich selbst die Antwort: „Ja und Frau och… Kleenes Wortspiel. Hahahahah, lustig wa?“ Für alle Freiburger, die sich bereits im Oktober auf die Komikerin gefreut haben, hier die gute Nachricht: Die Zahn-OP, wegen der der Auftritt abgesagt wurde, ist gut gelaufen und Cindy wird am 3. Februar ihr gewohnt freches Mundwerk zeigen.
Die selbsternannte Prinzessin der Herzen hat die Suche nach ihrem Traumprinzen, auf der sie bei ihrer letzten Tour war aufgegeben und das Jammertal verlassen. Stattdessen ist jetzt bei ihr Lebenshilfe angesagt, frei nach dem Motto: „Ist det Leben noch so oll, mach es einfach bjutiful.“

 

Cindy aus Marzahn kommt nach Freiburg
Soviel positive Stimmung kommt an und so hat Cindy alias Ilka Bessin, wie die Komikerin hinter der Kunstfigur heißt, bereits sechs Mal den Deutschen Comedypreis gewonnen.
Die Langzeitarbeitslose aus dem Berliner Plattenbaubezirk Marzahn begeistert mit ihrer offen-ehrlichen Art mit der sie Wahrheiten aufs Tablett bringt – ob die nun jemand hören möchte oder nicht. Mit pinkfarbenem Jogginganzug, einem mit Schminke zugekleisterten Gesicht und blonder Lockenperücke begeistert die Radauschwester nicht nur mit ihrer Optik sondern auch mit ihrem herben Humor, der keine Tabus kennt.

 

Rothaus Arena, Freiburg
Cindy aus Marzahn
Mo., 3. Februar, 20 Uhr