Die U19 des Bundesligisten SC Freiburg steht erneut im DFB-Junioren-Pokalfinale. In einem Krimi mit Verlängerung schlugen die Freiburger im Möslestadion den Hamburger SV mit 3:1.  Schon in der 2. Spielminute hatte Daniele Gabriele seine Farben in Führung gebracht. Pulido Farronas erzielte für die Gäste nach 73 Minuten den Ausgleich, musste aber in der 90. Minute it Gelb-Rot vom Platz. Es war SC-Stürmer Sebastian Kerk, der mit einem Doppelpack (95., 112.) den Triumph perfekt machte.  Im Finale am 12. Mai in Berlin treffen die Junioren auf den Sieger der Partie 1. FC Nürnberg gegen Hertha BSC. Die Partie in Bildern auf chilli-freiburg.de