Die Ganter-Geschäftsführer Detlef Frankenberger und Katharina Ganter-Fraschetti haben das vergangene Braujahr positiv bilanziert: Die Privatbrauerei hat ihren Umsatz vom 1. Oktober 2013 bis zum 30. September 2014 um 3,7 Prozent auf 17,3 Millionen Euro gesteigert.

Zufriedene Gesichter: Katharina Ganter- Fraschetti und Detlef Frankenberger.

 

Bundesweit habe die Branche hingegen nur um 0,4 Prozent zugelegt, in Baden Württemberg um 2,1 Prozent. „Mit diesem Wachstum sind wir sehr zufrieden, es bestätigt uns in unserem Tun“, sagt Frankenberger. Es sei ein klarer Beleg dafür, dass die Strategie der Brauerei aufgehe, sich am Markt als die traditionelle und moderne Brauerei der Stadt und der Region zu positionieren.

Besonders die Spezialbiere wie das Urtrunk oder das Magisch dunkel legten überdurchschnittlich zu, das alkoholfreie Weizenbier sogar um 12 Prozent. „Die Rückbesinnung auf die Heimat und der Ausbau unserer Spezialitäten ist der richtige Weg“, so Ganter-Fraschetti. Zum Bierabsatz, Gewinn oder Verlust machte die Geschäftsführung wie immer keine Angaben.

Text: Lars Bargmann / Foto: Ganter