Freiburg im Mexikanerfieber: Noch bevor am 17. Juni die mexikanische Kette „Sausalitos“ ins ehemalige Coucou eingezogen ist, hat El-Bolero-Betreiber Abuzer Yurdakul vorgelegt und in der Niemensstraße das „El Bolero City“ eröffnet. Im jüngsten Schlemmertempel der Currywurst-Burger-Meile gibt es nicht nur bunte Cocktails, sondern auch Deftiges im Fladen – vom klassischen Burrito bis hin zur Luxus-Fajita mit Garnelen. chilli-Redakteurin Tanja Bruckert hat schon mal getestet, wie’s schmeckt.

Restaurantcheck: Im El Bolero City geht’s mexikanisch zu

 

81. Für eine Cocktailkarte eine stattliche Zahl, zumal die Longdrinks, Biere und Weine noch gar nicht eingerechnet sind. Die richtige Grundlage für die fruchtigen, sahnigen und süßen Drinks bilden die deftigen mexikanischen Gerichte. Auch sieben Burger lassen sich auf der Karte finden, was in direkter Nachbarschaft zum Burger Chalet allerdings recht überflüssig wirkt.

 

Vom Ambiente her passen die mexikanischen Fleischessünden im Fladen – klar, für Vegetarier gibt’s auch was – eh viel besser hier rein. Im Hintergrund dudelt lateinamerikanische Musik, die Lust auf Fernreisen macht, die Einrichtung ist in warmen Gelb- und Rottönen gehalten, statt Blumen stehen kleine Kakteen auf dem Tisch.

 

Eine Kellnerin kommt mit einer gut beladenen Pfanne aus der Küche und zieht eine Fahne aus Dampf hinter sich her. Der dampfenden Köstlichkeit – die sich als Berg aus Hähnchen- und Rindfleisch, Paprika und Zwiebeln entpuppt – folgen ein Teller mit verschiedenen Dips und Käse sowie ein Behälter mit Weizentortillas.

 

Bei der Fajita Casera (14 Euro) ist Selberrollen angesagt. Meine Begleitung hat es sich einfacher gemacht und eine bereits mit Hackfleisch und Mais gefüllte Chimichanga (10,50) bestellt. Es war die bessere Wahl: Das Fleisch der Fajita ist leider sowohl etwas trocken als auch unterwürzt. Dafür reicht die Portion locker für zwei Personen.

 

Mittlerweile ist das Restaurant zur Cocktailbar geworden – den Lautstärkeregler der Anlage ein paar Millimeter weiter gedreht, fertig ist die Verwandlung. Eine Gruppe Studenten bestellt am Nachbartisch einen Cocktail nach dem anderen, für einen Dienstagabend ist das Lokal nicht schlecht besucht. Montag bis Donnerstag kosten die süßen Getränke ab 18 Uhr auch nur 5,50 Euro. Zu den Drinks bietet die Karte deftige Kleinigkeiten von Nachos mit Salsa und Guacamole (4,50) bis hin zum gemischten Vorspeisenteller (12).

 

Infos:
El Bolero City, Niemensstraße 11, 79098 Freiburg
www.facebook.com/elbolero.city

 

Foto: © Tanja Bruckert