Der SC Freiburg hat das noch größere Wunder nicht geschafft: Am letzten Spieltag verlor das Team von Christian Streich gegen den keineswegs besseren FC Schalke 04 mit 1:2. Das kleinere Wunder aber, die Qualifikation für die Europa-League war den Breisgauern im Showdown der 50. Bundesliga-Saison nicht mehr zu nehmen. Schalke war durch einen nicht unhaltbar scheinenden Schuss von  Julian Draxler in Führung gegangen, Jonathan Schmid glich nach 51 Minuten aus, die Fans trauten ihren Augen dann kaum, wie sich der SC selbst schlug: Kapitän Julian Schuster ließ sich in der eigenen Hälfte den Ball abnehmen, dann schoss Immanuel Höhn völlig unbedrängt Schuster an, von dessen Bein das Leder nur sieben Minuten später wieder in Baumanns Kasten sprang. Einen möglichen Handelfmeter pfiff Schiri Felix Brych nicht. Die Partie und die anschließende Partie in Bildern auf chilli-freiburg.de