FUSSBALL. Von diesem Spiel werden die Fans in Freiburg noch lange reden: Mit 5:3 (2:1) bezwang das Team von Christian Streich die Hoffenheimer, blieb im zehnten Heimspiel in Folge ohne Niederlage und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf. Dabei waren die Freiburger vor den Augen von DFB-Sportdirektor Robin Dutt kalt erwischt worden: Nach nur zwei Minuten traf Gästespieler Delpierre zum 0:1.Aber Guedé (17.) und Kruse (27.) drehten die Partie vor knapp 23.000 zunächst kritischen und später begeisterten Fans noch vor dem Pausenpfiff. Vukcevic glich nach dem Wechsel das erste Mal aus (57.), Diagné (68.) brachte den SC wieder nach vorne, ehe Usami (76.) abermals egalisierte. EIn Fehler von Tim Wiese ermöglichte Makiadi nach 84 Minuten das 4:3, der eingewechselte Freis machte mit dem 5:3 (87.) dann einen spektakulären Sieg klar. Das Spiel in Bildern auf chilli-freiburg.