„Da kommst du mit drei Mal anschucken bis nach Freiburg.“ So wurde mir die in Insiderkreisen fast schon legendäre Tour mit dem Longboard vom Bahnhof in Himmelreich in die Freiburger Stadtmitte angepriesen. Immer leicht bergab; über eine Strecke von knapp 15 Kilometern kommt man dem Meeresspiegel 175 Höhenmeter näher. Ein Traum für faule Rollsportfreunde.

 

 

Mit dem Longboard von Himmelreich nach Freiburg

Immer leicht bergab: Mit dem Longboard nach Freiburg. Bilder: Felix Holm

 

Um kurz nach drei geht der Regionalzug am Hauptbahnhof, eine Viertelstunde später stehe ich mit dem Board in der Hand und dem Helm auf dem Kopf am Ausgang des Höllentals. Zum Start muss ich mich nur aufs Brett stellen und schon surfe ich über den Asphalt in Richtung Buchenbach und Stegen immer entlang der gut ausgeschilderten Radwege.

 

Die Landschaftspalette ist spektakulär: Schwarzwaldberge, Wiesen, ein paar Höfe, plätschernde Flüsschen und später das Dreisamufer und die gemütliche Vorstadt. Wie sich Meditationskünstler mithilfe eines Mantras in Trance begeben, so verhilft mir das monotone Geräusch der Rollen unter mir in Kombination mit dem Vibrieren des Holzbrettes beim Abschalten: „Stand ich wirklich vor nicht einmal 20 Minuten noch am vielleicht stressigsten Ort Freiburgs am Bahngleis?“ Links von mir dreht ein Segelflieger seine Runden über dem Landeplatz in Kirchzarten, rechts drehen sich die Rotoren auf dem Rücken der Verlängerung des Schlossbergs und unter mir drehen sich meine Rollen.

 

Das Longboard Im Ganter BiergartenIrgendwann sitze ich im Ganter-Hausbiergarten, vor mir ein kühles Weizen für 3,30 Euro, unterm Tisch meine Füße, die nach wie vor zu vibrieren scheinen – es müssen doch mehr als drei Mal anschucken gewesen sein. Ein Blick auf die Uhr verrät mir, dass die ganze Tour höchstens eine Stunde gedauert haben soll. Mir kam es vor, wie ein kleiner Kurzurlaub.

 

Ganter-Hausbiergarten: Leo-Wohleb-Straße 4, 79117 Freiburg, 0761-7070444

 

Öffnungszeiten: Montag-Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab 14 Uhr, Sonn- und Feiertags ab 11 Uhr jeweils bis 24 Uhr

 

 

Die Tour

 

Tour im SchwarzwaldStrecke:

  • Beim Bahnhof Himmelreich auf den Radweg Richtung Stegen (nicht Richtung Freiburg!)
  • Dann auf dem Radweg an der Höllentalstraße entlang durch Burg-Birkenhof und Kirchzarten bis nach Zarten
  • Dort auf den „Krüttweg“ wechseln, der zum Golfplatz in Kappel führt.
  • Nach dem Golfplatz auf den Radweg Richtung Dreisam.
  • Nach Ebnet gabelt sich der Weg – un bedint die Radfahrerseite wählen (die ist nämlich im Gegensatz zum Fu8ßgängerstück asphaltiert).

Das Longboard in Himmelreich

 

 

 

Tipps:

 

  • Wer mag kann die Tour natürlich auch mit INLINERN fahren
  • Alte Schuhe anziehen: Beim Longboarden werden aufgrund der Bremstechnik (s.u.) die Schuhsolen extrem beansprucht und abgenutzt.

 

 

 

Auch mit Inline-Skates eine schöne Tour

Sicherheitshinweise:

 

  • Wer die Tour fahren will, sollte vorher das BREMSEN geübt haben: Auf dem Longboard bremst man, indem man einen Fuß vom Brett nimmt und mit der Sohle über den Asphalt schleift. Anfänger sollten sich unbedingt zunächst mit dem Gefährt vertraut machen.
  • Ein HELM sollte beim Longbaorden immer getragen werden. Es muss dabei kein expliziter Skatehelm sein, ein Fahrradhelm kann das Leben beim Sturz genauso retten.
  • Bitte vorausschauend fahren: Auf der Strecke muss man mehrfach eine STRASSE ÜBERKREUZEN. Vorher unbedingt bremsen und anhalten. Zudem sollte man auch auf entgegenkommenden Verkehr achten.
  • Bei längeren Bergabstrecken kann die Geschwindigkeit auch durch wiederholtes KURVENFAHREN verringert werden.