„Alles, nur kein Mainstream“

Jeden Montagabend heißt es in der Gaststätte Wald­see: tageins. Die Partyreihe für House-, Techno- und Dub-Liebhaber prägt das Freiburger Nachtleben seit 2002. Einer, der 15 Jahre lang an vorderster Front stand, hört jetzt auf. Dennis Wiesch, auch als DJ Agent Schwiech bekannt, schwelgt im Interview mit Melissa Lang noch einmal in Erinnerungen und spricht über besondere Momente.

 

Dennis, was war für dich das Highlight?
Es gab viele tolle Momente. Sowohl als Veranstalter mit einem Gast-DJ, als auch selbst hinter dem Misch­pult die Regler glühen zu lassen, hat unglaublich Spaß gemacht. Der Abend mit DJ Gerd Janson vor zwölf Jahren ist mir aber in besonderer Erinnerung geblieben. Mit alten Discoplatten aus den 70er und 80er Jahren hat er die Leute in seinen Bann gezogen. Die Partymeute eskalierte auf der Tanzfläche, diese Stimmung war nicht mehr zu toppen – einfach legendär.

 

Dennis Wiesch

 

Was macht die Veranstaltung aus?
Alles, nur kein Mainstream! Dabei bieten wir vor allem lokalen DJs eine Bühne, auf der sie sich beweisen können. Meine Idee, mehr Vielfalt und unterschiedliche Stilrichtungen ins Programm zu bringen, ist aufgegangen. Techno und Techhouse hört man am Wochenende doch in jedem Club. Ich wollte das Drum­herum, das Außergewöhnliche: Von Reggae bis Drum’n’Bass wird am tageins experimentiert.

 

Wie schwer fällt der Abschied?
Nach so einer langen Zeit hängen Herz und Leiden­schaft am tageins. Ich weiß aber, dass mein Nachfolger Martin Kassuben, der als Kollektiv B unterwegs ist, unser Konzept weiterführen wird. Er wird dem Ganzen spannende Impulse verleihen.

 

Foto: © privat