Der Fachverlag Haufe-Lexware, der zu Beginn des Jahres einen neuen Standort in San Francisco eröffnet hatte und im laufenden Geschäftsjahr mit einem Umsatzwachstum von sechs Prozent auf 266 Millionen Euro rechnet, will jetzt über die Streichung von 120 Stellen bis zu 15 Millionen Euro einsparen. Damit wird der von Haufe-Chef Martin Laqua vor wenigen Wochen angekündigte Sparkurs in die Tat umgesetzt. Der Abbau soll überwiegend am Standort Freiburg erfolgen, wo aktuell 1000 der 1300 Mitarbeiter beschäftigt sind.