ZdW_2000000

 

…Radfahrer werden vielleicht schon heute die Wiwilibrücke passiert haben – und das nicht etwa seit ihrer Wiedereröffnung im Herbst 2009, sondern allein in diesem Jahr. Damit erzielen die Freiburger Radfahrer im zweiten Jahr nach der Installation des Radzähldisplays einen neuen Bestwert. Kein Wunder: An manchen warmen, trockenen Tagen fahren weit über 10.000 Fahrradfahrer über die Bücke. Am 10. Juli in diesem Jahr waren es sogar 12.514 – der bisherige Spitzenwert.

 

Dass  die Aufschrift „Hier zählen (wir) Sie“ auf der Rückseite des Displays nicht nur so dahingesagt ist, sondern von der Stadt durchaus ernst gemeint, zeigte sich im Sommer 2012: Damals knackte ein Radfahrer die Millionenmarke auf dem im April 2012 aufgestellten Display und bekam als Lohn für seinen Beitrag zur CO2-Reduktion ein Stadtrad überreicht.

 

Freiburg hat also erneut bewiesen, dass es den Status der „fahrradfreundlichen Stadt“ nicht umsonst innehat. Pech nur für die Vielzahl von Pendlern die täglich mit der Bahn anreisen: Obwohl sie genauso für die CO2-Entlastung der Green-City sorgen, gibt es für sie nichts geschenkt. Nicht einmal ihre Wartezeiten bekommen sie irgendwo gutgeschrieben…