Zugegeben. Es hätte sich an dieser Stelle angeboten, die Cinemaxx-Rutsche auf die Schippe oder so, aber leider fiel den anderen Freiburger Kinobetreibern bisher kein konkurrenzfähiges Modell ein, mit dem sie diese Röhre kontern könnten. Drahtseil mit Rollen vom Dach des Friedrichsbaus rüber zum Holzmarkt mit Straßenbahnquerungsrestrisiko? Oder Wochenmarkteinkaufsgutscheine für Zehnerkartenabonnenten im KoKi? Neee. Nix da. Dazu ist die Spalte zu kurz, wo doch noch so viele schöne Nachrichten warten.

 

 

Foto: Summitaer Filmverleih


Wie beispielsweise die, dass Stephen Frears am 3. Dezember in Berlin bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises für sein Lebenswerk geehrt werden wird. Was hat er uns nicht immer wieder für cineastische Freuden bereitet: „Mein wunderbarer Waschsalon“, „Grifters“, „High Fidelity“, „Die Queen“… Herzlichen Glückwunsch!

Und nun noch ein Hinweis auf einen ganz spannenden Gast aus Südamerika, der bald nach Freiburg kommen wird. Über den Sonnenpriester Naupany Puma, Nachfahre eines alten Inka-Stammes, und seine Pilgerreise hat Anya Schmidt einen wunderbaren, herzerwärmenden Film gedreht. Beide stellen sich am 22. Oktober in der Harmonie  nach der Vorführung von „Pachakútec – Zeit des Wandels“ den Fragen des Publikums.
 
Georg Giesebrecht