Eines der immer wiederkehrenden Songthemen ist die Freundschaft. Dagegen ist selbstverständlich nichts einzuwenden. Und so wäre uns der folgende Song als harmlose Ode an die Freundschaft auch beinahe durch die Lappen gegangen:

„Wir warn gute Freunde /
machten viel zusammen,
wir gingen oft weg /
manchmal ewig lang.
Wir waren gute Freunde /
Freundschaft nie gebrochen,
das war eine schöne Zeit“

Ein regelmäßiges Versmaß oder gar einen Endreim sucht man vergeblich. Das Gitarrenspiel brilliert auch nicht durch überbordende Virtuosität. Trotzdem, bis hier hin: alles gut. Doch dann wird’s grob:

„Das war eine schöne Zeit /
doch sie dauert nur, bis er platzt, bis er platzt /
bis der Blinddarm in Dir platzt.
Das ganze Blut läuft heraus /
im ganzen Bauch, so ein Graus.
Bis er platzt, bis er platzt /
Das ganze Blut läuft heraus,
der Eiter auch, so ein Graus.“

Es erklärt sich von selbst, dass hier ein Eingriff unsererseits notwendig ist.
Dieser musikalische Blinddarm gehört
mit chirurgischer Präzision entfernt.

Auf die wahre Freundschaft mit neverwalkalone und so

 

Für die Geschmackspolizei:
Benno Burgey

 

Titel: Das Blinddarm-Lied
Urheber: Unbekannt / Flüchtig
Jahr: 2013

 

Die Geschmackspolizisten: Benno Burgen & Ralf Welteroth