180000

 

…Euro will die Stadt Freiburg zukünftig in die Sauberkeit ihrer elf öffentlichen Toilettenanlagen investieren. Damit gibt sie an der Klofront etwa 50.000 Euro mehr aus als bisher. Und das zu Recht: Gerade an heißen Sommertagen sei die Situation in den Anlagen nicht immer so, wie man sie anzutreffen wünscht, umschreibt Rathaussprecher Toni Klein die Zustände noch freundlich. Damit die Touristen vom Münsterbesuch nicht den Klogang als prägnantestes Erlebnis in Erinnerung behalten, plant die Stadt einen Umbau der dortigen stillen Örtchen. Auch der Zustand der restlichen WC-Anlagen soll durch häufigere Kontrollen oder durchgehende Anwesenheit des Reinigungspersonals in Zukunft stark verbessert werden.