Der BusinessRun in Freiburg wird am 11. Juni mit einem Rekordteilnehmerfeld an den Start gehen: Nach Angaben von Geschäftsführer Kai Lucius hatten sich bis zum 4. Mai 2500 Läufer angemeldet. »Im Vergleich zum selben Zeitraum 2014 ist das eine Steigerung von knapp 90 Prozent. Wir planen mittlerweile mit einem neuen Teilnehmerrekord von über 5000 Aktiven«, sagt Lucius. Bei der Premiere in Freiburg 2013 waren es 120 Firmen mit 1300 Läufern, im Vorjahr 300 mit 3800. Das Potenzial im Großraum Freiburg schätzt er sogar auf 10.000.

 

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte der Laufveranstaltung vor sieben Jahren in Köln, als zum ersten BusinessRun 2500 Menschen kamen, im vergangenen Jahr waren es erstmals mehr als 18.000. »Soft skills werden bei den Mitarbeitern der Unternehmen immer wichtiger, der BusinessRun ist eine Plattform für die Firmen, Motivation durch Teambuilding, Gesundheit und außerbetriebliche Kom- munikation zu fördern«, erzählt Lucius beim Redaktionsbesuch.

Ein Renner: Am 11. Juni werden wieder Tausende die Straßen füllen.

 

Die sechs Kilometer lange Strecke führt von der Schwarzwaldstraße über Ebnet, die Kartäuserstraße, den Sandfangweg über den Dreisamuferweg bis ins Schwarzwaldstadion. Was der SC Freiburg dafür bekommt, wollte er nicht preisgeben. Die Firmen zahlen pro Läufer 21 Euro (was steuerlich geltend gemacht werden kann). In diesem Jahr wird es das Event erstmals auch in Essen und in Luxemburg geben. 2014 setzte die ad.letics GmbH mit sechs Beschäftigten 1,8 Millionen Euro um, mehr als die Hälfte mit dem BusinessRun.

 

Text: bar / Foto: BusinessRun Veranstaltungs GmbH

 

Info
Der Veranstalter ist die BusinessRun Freiburg GbR, die je zur Hälfte der BusinessRun Veranstaltungs GmbH (eine ad.letics-Tochter) und der runabout sports freiburg GmbH (Freiburg-Marathon) gehört. Anmeldeschluss ist der 25. Mai.
www.business-run-freiburg.de