Safranski VS. Schiewer
Die Freiburger Uni und das Wissenschaftsministerium in Stuttgart haben vor dem Verwaltungsgericht in Mannheim eine Niederlage einstecken müssen. Die Uni wollte den Heidegger-Lehrstuhl-Inhaber Günter Figal am 31. März vorzeitig in den Ruhestand schicken. Der klagte und gewann vorerst.

Uni-Rektor Hans-Jochen Schiewer wollte den renommierten Lehrstuhl in eine Junior-Professur umbilden, was ihm unter anderem deutliche Kritik des in Badenweiler lebenden Philosophen Rüdiger Safranski eingebracht hatte, der gegenüber der Süddeutschen Zeitung sagte: „Das ist einfach Geschichtsvergessenheit und verrät fehlenden Stil im Umgang mit philosophischen Traditionen.“ Es gab international Kritik, mehr als 3100 Menschen hatten eine Petition ans Wissenschaftsministerium unterzeichnet. Schiewer konterte: Die Professur werde frei, künftig den gleichen Schwerpunkt haben und als Nachwuchsgruppe noch besser ausgestattet. Ob sie tatsächlich frei wird, ist nunmehr unklar.

HWK

 

Kultur im Handwerk
Die Handwerkskammer Freiburg startet mit dem Motto „Handwerk.schafft.Kultur“ ins Frühjahr, um die enge Verbindung von Handwerk und Kultur sichtbarer zu machen. „Ohne Handwerker gäbe es etwa kein ZMF“, so Kammerpräsident Johannes Ullrich. Im Kern steht dabei die Handwerkskultur selbst. „Das Handwerk muss sich gegen die negativen Auswirkungen der Industrialisierung wehren“, so Ullrich. „Wir müssen deutlich machen, dass es im Handwerk eine Service- und Produktqualität gibt, die man in der Industrie nicht kriegen kann“, so Schreinermeister Thomas Bethmann.

 

Text: bar/tbr & Foto: tbr