Ghetto trifft Schwarzwald – das ist das Credo von Wurzlzapp und Erdöpfelmäng, dem Rapperduo Schwarzwald Huzzlahzz aus Ohlsbach. Ihr jüngstes Album „Cowntree Pimpin“ preist den Schwarzwald mit Songs wie „Cowntree tilla die“, „Badnaland Anthem“ und „Fettberge vum Ländle“. chilli-Autorin Tanja Bruckert hat sich mit Wurzlzapp über das idyllische Landleben unterhalten.


chilli: In einem eurer neuen Songs heißt es: „Ich werde steinalt im heißgeliebten Schwarzwald.“ Ist das ernst gemeint?
Wurzlzapp: ‘S Großstadtleben isch nigs für mich. Ich hab ‘n paar Jahre in Freiburg gewohnt, aber selbst da isch‘s mir zu stressig und zu laut. Freiburg isch ‘ne schöne Stadt, aber dort wohne – muss nit sein.

chilli: Also Bauern für immer?
Wurzlzapp: ‘S isch ja nich so, als ob wir wirklich im Hühnerstall Partys feiern. Unser „Volltrottel vom Lande“-Image isch natürlich auch ewäng überspitzt. Ohlsbach is mit 3000 Lütt ja kein kleines Kuhdorf.

chilli: Was ist denn am Landleben so toll?
Wurzlzapp: Die Harmonie, die kauzige Lütt, die Bauern und Dörfler – wir sind eine kleine, eingeschweißte Familie. Wenn du die Straße runtergoosch, choosch keine fünf Meter weit, ohne in ein nettes Gespräch verwickelt zu werde. Klar, manchmal nervt‘s auch. Wenn du mal Scheiße bausch, weiß ‘s gleich ‘s ganze Dorf oder ‘s steht an Fasnet im Narreblättle.

Info: www.kingovkingz.de