Kampf gegen die Diktatur

Die junge Bogenschützin Katniss Everdeen hat mit Mut, Entschlossenheit und Glück alle perversen Gladiatorenspiele in der computergesteuerten Wildnis überlebt. Jetzt wollen die Rebellen aus Distrikt 13 sie zur Anführerin des Widerstands gegen die Machtmaschine in der Hauptstadt machen. Aber Katniss wird das Gefühl nicht los, auch von den Gegnern des Kapitols manipuliert zu werden. Sie weiß nicht mehr, wem sie vertrauen kann und muss unbedingt einen Ausweg finden.

Zwar ist der letzte Band der großartigen Jugendbuchtrilogie von Suzanne Collins weniger spannend als die ersten beiden Bücher. Dennoch werden hartgesottene Panem-Fans auch diesen Wälzer verschlingen. Denn wer „Tödliche Spiele“ und „Gefährliche Liebe“ gelesen hat, muss einfach wissen, wie die Geschichte von Freundschaft, Verrat und Widerstand endet und ob Katniss mit dem Bäckersohn Peeta oder ihrem Jagdgefährten Gale zusammenbleibt. Nach über 1000 Seiten manifestiert sich beim Leser das beunruhigende Gefühl, dass die Realität, in der wir leben, gar nicht weit entfernt ist von der fiktiven Brot- und Spiele Welt von Panem.

Übrigens: Die Verfilmung des ersten Buchs, die im März dieses Jahres in die Kinos kam, ist prima gelungen, aber das – vorherige – Lesevergnügen sollte sich niemand entgehen lassen.

Text: Sebastian Bargon

von Suzanne Collins
Verlag: Oettinger, 2012
Seitenzahl: 428, gebunden
Preis: 18,95 Euro